Düngebedarfsermittlung N/P

Vor der Düngung des Pflanzenbestandes mit wesentlichen Nährstoffmengen (mehr als 50 kg Stickstoff oder 30 kg Phosphat je ha und Jahr) muss die notwendige Düngemenge ermittelt werden. Die Düngebedarfsermittlung für Acker und Grünland muss jeweils schriftlich nach einem vorgegebenen Schema erfolgen. Sie muss für jede Kultur und für jeden Schlag bzw. Bewirtschaftungseinheit durchgeführt werden.

Befreite Flächen:

  1. Zierpflanzen, Gehölze (Weihnachtsbäume, Baumschulen, Strauchbeeren)
  2. Extensive Weiden (max. 100 kg N-Anfall ohne zusätzliche N-Düngung)
  3. Betriebe, auf denen weniger als 30 kg P oder 50 kg N gedüngt wird
  4. Betriebe <15 ha (abzüglich Flächen 1+2)
    und <2 ha Gemüse, Hopfen, Wein, Erdbeeren
    und <750 kg Stickstoffanfall aus der Tierhaltung
    und keine Aufnahme von Wirtschaftsdünger

Diese Informationen finden Sie auch im aktuellen Versuchsberichtsheft.